So reinigen Sie eine Matratze, um Flecken und Gerüche zu entfernen – Inn Mattress

Die Sauberkeit Ihrer Matratze ist wichtig, um eine gute Schlafhygiene zu gewährleisten und die Lebensdauer Ihrer Matratze zu verlängern. Im Laufe der Zeit können sich auf Matratzen Hausstaubmilben, abgestorbene Hautzellen, Körperöle, Schweiß und Flecken ansammeln. Wenn Sie lernen, wie Sie Ihre Matratze alle 6–12 Monate richtig reinigen, bleibt sie frisch und hygienisch.

Diese Anleitung enthält Schritt-für-Schritt-Anleitungen zur Reinigung Ihrer Matratze, einschließlich:

  • Bettwäsche entfernen und Matratze absaugen
  • Fleckige Reinigungsflecken
  • Verwendung von Backpulver als Desodorierungsmittel
  • Erlauben Sie die Einwirkung von Sonnenlicht für eine zusätzliche Desinfektion

Die richtige Matratzenpflege ist mit einigen grundlegenden Haushaltsgegenständen einfach. Lass uns anfangen!

Benötigte Vorräte

  • Staubsauger mit Polsteraufsatz
  • Backpulver
  • Spülmittel oder Waschmittel (parfümfrei)
  • Weißweinessig
  • Wasserstoffperoxid (3%)
  • Saubere Tücher oder Schwämme
  • Kaltes Wasser

Schritt für Schritt Anweisungen

1. Ziehen Sie das Bett ab

Entfernen Sie sämtliche Bettwäsche, einschließlich Laken, Matratzenauflagen und Kissen. Waschen Sie die Bettwäsche, um Hausstaubmilben zu entfernen. Nehmen Sie sich diese Zeit nach Möglichkeit auch zum Waschen von Kissen.

2. Staubsaugen Sie die Matratze

Verwenden Sie den Polsteraufsatz Ihres Staubsaugers, um alle Seiten und die Oberfläche der Matratze gründlich abzusaugen. Achten Sie besonders auf Spalten und Nähte.

3. Flecken entfernen

Untersuchen Sie Ihre Matratze auf sichtbare Flecken. Verwenden Sie eine Mischung aus kaltem Wasser, Waschmittel und einer kleinen Menge weißem Essig, um Flecken zu entfernen. Befeuchten Sie ein sauberes Tuch leicht mit der Lösung und tupfen Sie den Fleck ab, bis er sich löst. Vermeiden Sie übermäßiges Reiben oder Feuchtigkeit.

Bei hartnäckigen Flecken wie Blut, Schweiß oder Urin verwenden Sie einen Enzymreiniger oder eine Wasserstoffperoxid-/Spülmittellösung. Tragen Sie eine kleine Menge auf ein Tuch auf und tupfen Sie den Fleck vorsichtig ab.

4. Tragen Sie Backpulver auf

Streuen Sie eine großzügige Schicht Backpulver auf die gesamte Matratzenoberfläche. Das Backpulver absorbiert über Nacht Gerüche und Feuchtigkeit.

5. Erneut staubsaugen

Saugen Sie das Natron nach 8–12 Stunden mit Ihrem Polsteraufsatz auf. Die Matratze sollte nun frisch und geruchsfrei sein.

6. Lüften Sie die Matratze

Wenn möglich, tragen Sie die Matratze nach draußen und lassen Sie sie einige Stunden im Sonnenlicht auslüften. Die UV-Bestrahlung trägt dazu bei, verbleibende Bakterien abzutöten.

7. Machen Sie das Bett neu

Sobald es vollständig trocken ist, beziehen Sie Ihr Bett mit sauberer Bettwäsche neu. Verwenden Sie einen Matratzenschoner, um sich vor zukünftigen Flecken zu schützen.

Abschluss

Mit nur wenigen Haushaltsutensilien und diesen einfachen Schritten können Sie Ihre Matratze ganz einfach zu Hause reinigen. Konzentrieren Sie sich darauf, Flecken schnell punktuell zu behandeln, bevor sie Zeit zum Aushärten haben. Und reinigen Sie alle 6–12 Monate Ihre gesamte Matratze, um Ihren Schlafraum frisch zu halten. Konsequente Matratzenpflege fördert besseren Schlaf!

Pin es
de_DEGerman