Sollte ich meine Tempurpedic-Matratze drehen? [Ausgabe 2023] – Inn-Matratze

Tempurpedic-Matratzen sind für ihren hochwertigen Memory-Schaum und ihren lang anhaltenden Komfort bekannt. Viele Matratzenbesitzer fragen sich, ob sie ihre Matratze drehen sollten Tempurpedic-Matratze um seine Lebensdauer zu verlängern und das perfekte Maß an Unterstützung aufrechtzuerhalten. In dieser ausführlichen Anleitung gehen wir näher darauf ein, ob Sie Ihr Gerät rotieren lassen oder nicht Tempurpedic-Matratze ist notwendig und bieten fachkundige Beratung von InnMattress.

Die Vorteile des Drehens Ihrer Matratze

Das Drehen einer Matratze ist eine übliche Maßnahme, die dazu beiträgt, dass der Verschleiß gleichmäßiger abläuft und die Matratze letztendlich länger hält. Hier sind einige Vorteile des Drehens Ihrer Matratze:

  • Gleichmäßigerer Verschleiß
  • Reduziertes Durchhängen und Einkerbungen am Körper
  • Längerer Komfort und Unterstützung

Tempurpedische Matratzen und Rotation

Die Schichten aus hochwertigem Memory-Schaum in einer Tempurpedic-Matratze passen sich der Form Ihres Körpers an und geben Ihnen viel Halt. Aus diesem Grund neigen diese Matratzen weniger dazu, durchzuhängen oder Körperabdrücke zu bekommen, sodass Sie sie nicht so oft wenden müssen. Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass nicht alle Tempurpedic-Matratzen gleich sind und einige möglicherweise besser funktionieren, wenn sie von Zeit zu Zeit gewendet werden.

Wann Sie Ihre Tempurpedic-Matratze drehen sollten

Wenn Sie eine einseitige Tempurpedic-Matratze haben (am häufigsten), ist eine Drehung möglicherweise nicht erforderlich. Wenn Sie jedoch eine doppelseitige Tempurpedic-Matratze haben, kann das Drehen alle 6–12 Monate dazu beitragen, den Komfort und die Unterstützung aufrechtzuerhalten. Hier sind einige Anzeichen dafür, dass es an der Zeit sein könnte, Ihre Matratze zu drehen:

  • Ungleichmäßige Abnutzung oder Durchhängen
  • Reduzierter Komfort oder Unterstützung in bestimmten Bereichen
  • Körpervertiefungen, die nach ein paar Stunden nicht verschwinden

So drehen Sie Ihre Tempurpedic-Matratze

Das Drehen Ihrer Tempurpedic-Matratze ist ein einfacher Vorgang, der in wenigen Schritten durchgeführt werden kann:

  1. Entfernen Sie sämtliche Bettwäsche, einschließlich Laken, Matratzenschoner und Matratzenauflagen.
  2. Nehmen Sie die Hilfe einer anderen Person in Anspruch, da Tempurpedic-Matratzen schwer und umständlich zu manövrieren sein können.
  3. Heben Sie die Matratze an und drehen Sie sie um 180 Grad, sodass sich das Kopfteil der Matratze jetzt am Fußende befindet.
  4. Stellen Sie sicher, dass die Matratze richtig am Bettrahmen oder Fundament ausgerichtet ist.
  5. Ersetzen Sie die Bettwäsche und genießen Sie Ihre erfrischte Schlaffläche!

Zusätzliche Tipps zur Matratzenpflege

Um die Lebensdauer Ihrer Tempurpedic-Matratze weiter zu verlängern und optimalen Komfort zu gewährleisten, beachten Sie diese zusätzlichen Tipps:

  • Benutze einen hochwertiger Matratzenschoner um Ihre Matratze vor verschütteten Flüssigkeiten, Allergenen und Hausstaubmilben zu schützen.
  • Reinigen und saugen Sie Ihre Matratze regelmäßig, um sie frisch und allergenfrei zu halten.
  • Stellen Sie sicher, dass Ihre Matratze von a gestützt wird solide Basis oder geeignete Bettunterlage um ein Durchhängen oder ungleichmäßige Abnutzung zu verhindern.

Abschluss

Letztendlich ist das Drehen Ihrer Tempurpedic-Matratze bei Modellen mit nur einer Seite möglicherweise nicht notwendig, bei Modellen mit zwei Seiten kann es jedoch hilfreich sein. Indem Sie die Tipps und Ratschläge in diesem Leitfaden befolgen, können Sie dazu beitragen, die Lebensdauer Ihrer Tempurpedic-Matratze zu verlängern und über Jahre hinweg einen komfortablen, unterstützenden Schlaf zu genießen. Weitere Expertenratschläge zur Matratzenpflege und -auswahl finden Sie unter InnMatratze.

Ist es notwendig, eine Tempurpedic-Matratze zu drehen?

Der offizielle Standpunkt von Tempurpedic ist, dass es nicht notwendig ist, die Matratzen zu drehen, da das TEMPUR-Material so konzipiert ist, dass es ohne Drehung in seine ursprüngliche Form zurückkehrt.

Wie oft sollte ich meine Tempurpedic-Matratze drehen, wenn ich mich dafür entscheide?

Während bei Tempurpedic keine Drehung erforderlich ist, bevorzugen einige Benutzer die Drehung ihrer Matratze, um eine gleichmäßige Abnutzung zu fördern. Wenn Sie sich für einen Wechsel entscheiden, ist es üblich, dies alle 3 bis 6 Monate zu tun.

Kann das Drehen einer Tempurpedic-Matratze ihre Lebensdauer verlängern?

Das Drehen einer Matratze kann manchmal zu einer gleichmäßigeren Abnutzung beitragen, aber Tempurpedic-Matratzen sind so konzipiert, dass sie ihre Form und Unterstützung im Laufe der Zeit beibehalten, ohne dass eine Drehung erforderlich ist.

Wie lässt sich eine Tempurpedic-Matratze am besten drehen?

Wenn Sie Ihre Tempurpedic-Matratze drehen möchten, drehen Sie sie einfach um 180 Grad, sodass sich das Fußende der Matratze jetzt am Kopfende des Bettes befindet. Drehen Sie die Matratze nicht um, da sie nicht für die beidseitige Nutzung ausgelegt ist.

Kann ich meine Tempurpedic-Matratze umdrehen, anstatt sie zu drehen?

Nein, Sie sollten eine Tempurpedic-Matratze nicht umdrehen. Sie sind einseitig konstruiert und die Basisschicht ist nicht als Schlafunterlage gedacht.

Pin es
de_DEGerman