Besser schlafen mit den Top-Matratzen für Hypermobilität – Inn Matratze

Das Leben mit Hypermobilität kann eine Herausforderung sein, insbesondere wenn es um einen guten Schlaf geht. Wenn Sie unter Hypermobilität oder Gelenkschmerzen leiden, kann die Wahl der richtigen Matratze den entscheidenden Unterschied für Ihren Komfort und Ihr allgemeines Wohlbefinden ausmachen. In diesem Artikel werden wir einige davon besprechen Top-Matratzen für Hypermobilität und geben Tipps zur Auswahl einer Matratze, die sowohl stützend als auch bequem ist.

Was ist Hypermobilität?

Hypermobilität ist ein Zustand, bei dem die Gelenke über einen größeren Bewegungsbereich verfügen, der über das als normal angesehene Maß hinausgeht. Dies kann zu Instabilität, Schmerzen und in schwereren Fällen sogar zu Luxationen führen. Bei Menschen mit Hypermobilität können auch andere Symptome wie Müdigkeit, Muskelschwäche und schlechte Körperhaltung auftreten.

Das Schlafen auf einer nicht stützenden oder unbequemen Matratze kann diese Symptome verschlimmern und einen erholsamen Schlaf erschweren. Deshalb ist es wichtig, eine Matratze zu wählen, die ausreichend Halt bietet und gleichzeitig Druckstellen abfedert, um Beschwerden zu vermeiden.

Worauf Sie bei einer Matratze achten sollten, wenn Sie hypermobil sind

Wenn Sie unter Hypermobilität leiden und eine neue Matratze kaufen, sollten Sie mehrere wichtige Faktoren berücksichtigen:

  • Festigkeit: Während viele Menschen davon ausgehen, dass weichere Matratzen besser zur Linderung von Gelenkschmerzen geeignet sind, da sie mehr Polsterung bieten, ist dies nicht immer der Fall. Eine zu weiche Matratze kann dazu führen, dass Ihre Wirbelsäule aus der Ausrichtung gerät und Ihre Gelenke zusätzlich belastet werden. Andererseits kann eine zu feste Matratze Druckstellen erzeugen, die bestehende Beschwerden verstärken.
  • Unterstützung: Eine hochwertige Matratze sollte Ihre Wirbelsäule richtig stützen, damit Ihr Körper nicht in Lücken zwischen Spulen oder Schaumstoffschichten einsackt. Die Gewichtsverteilung jeder Spulenschicht muss ausbalanciert sein, damit kein Teil zu stark einsinkt und gleichzeitig seine Form beibehält.
  • Bewegungsisolation: Wenn Sie Ihr Bett mit einem Partner, Kindern oder Haustieren teilen, können deren Bewegungen Ihren Schlaf stören. Was Sie brauchen, ist eine Matratze, die Bewegungen isoliert, damit Sie die Nacht ruhig durchschlafen können. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserem Ratgeber auf der beste Matratze zur Bewegungsisolierung.
  • Temperaturregelung: Wenn Sie im Schlaf überhitzen oder in einem Bereich leben, in dem sich Temperatur und Luftfeuchtigkeit häufig ändern, sollten Sie eine Matratzentechnologie in Betracht ziehen, die die Luftzirkulation fördert und Überhitzung verhindert. Dies kann dazu beitragen, übermäßiges Schwitzen zu verhindern, das zu Beschwerden führen und die Schmerzen verschlimmern kann.

Top-Matratzen für Hypermobilität

Hier sind ohne weiteres unsere Top-Tipps für Matratzen, die für Menschen mit Hypermobilität geeignet sind:

  1. Die Casper-WelleDer Casper Wave wurde speziell entwickelt, um gezielte Unterstützung dort zu bieten, wo sie am meisten benötigt wird, etwa an Hüfte, Schultern und Rücken, und zwar durch seinen Memory-Schaum der neuen Generation, dessen Festigkeit auf die Druckpunkte zugeschnitten ist. Außerdem werden Gelkapseln verwendet, um jedes Gelenk zu polstern und gleichzeitig alle Krümmungen der Wirbelsäule zu stützen. Diese Kombination sorgt für eine beispiellose Ausrichtung der Wirbelsäule und reduziert gleichzeitig den Druck auf Gelenke wie Hüfte, Schultern oder Knie, sodass diese kein Übergewicht tragen. In Bezug auf die Bewegungsübertragung funktionieren die charakteristischen Zoned Support™-Schichten von Casper unabhängig voneinander und begrenzen daher die Bewegungsübertragung indem jeder Schlafpartner in seiner eigenen Komfortzone gehalten wird. Um das Ganze abzurunden, hat Casper diese Matratze sorgfältig aus atmungsaktiven Materialien wie offenzelligen Schaumstoffen und einem natürlichen Tencel-Bezug konstruiert, um maximale Kühlung während der Nacht zu gewährleisten.
  2. Der Purple Hybrid PremierDer Purple Hybrid Premier bietet ein einzigartiges Design mit mehreren Schichten, einschließlich reaktionsfähiger Gittertechnologie, die sich unter starken Druckpunkten biegt, ohne seine Form zu verlieren. Das Purple Grid besteht aus Tausenden von Luftkanälen, die dabei helfen, die Körpertemperatur zu regulieren und die Luftzirkulation während der Nacht zu erhöhen, wodurch Ihr Gewicht gleichmäßig auf alle Teile verteilt wird. Drei Schichten später fügt Purple Spulen hinzu, die zwischen zwei dünnen Stützschaumplatten in der unteren Schicht eingelegt sind, um ein stabiles Fundament zu gewährleisten. Das einzigartige Design verbessert die Atmungsaktivität und ermöglicht eine freie Luftzirkulation, sodass die Oberflächen nicht zu heiß werden. Im Gegensatz zu anderen Schaumstoffmatratzen neigt die Purple Hybrid Premier weniger dazu, mit der Zeit durchzuhängen und fördert eine gute Ausrichtung der Wirbelsäule, ohne dass Druckstellen entstehen.
  3. Das GhostBed FlexDas GhostBed Flex kombiniert die druckentlastenden Eigenschaften von Memory-Schaum mit der Unterstützung von Federkernfedern und ist somit die perfekte Wahl für Menschen mit Hypermobilität. Diese Matratze besteht aus fünf Schichten, die in drei Zonen unterteilt sind, wobei jede Zone ihr eigenes Ziel hat. Die oberen Schichten bestehen aus mit Gel angereichertem Memory-Schaum, der sich Ihrem Körper anpasst und gleichzeitig Wärme ableitet. Die zweilagige Komfortschicht sorgt für zusätzliche Polsterung und somit für eine zusätzliche Entlastung der Gelenke. Was dieses Design jedoch von anderen unterscheidet, ist die Kombination aus Taschenspulen und Polyschaum. Im Vergleich zu herkömmlichen Innenfedersystemen ermöglichen diese Taschenfedern eine präzise Konturierung, um das Gewicht gleichmäßig über die Oberfläche zu verteilen, ohne die Atmungsaktivität zu beeinträchtigen. Ein einzigartiges Merkmal ist auch die direkt in die obere Abdeckung eingewebte Kühlfaser, die die Temperaturregulierung im gesamten Bereich unterstützt.
  4. Die Brooklyn-Bettwäsche AuroraBrooklyn Bedding Aurora sorgt durch ihre spezielle TitanCool™-Technologie sowohl für Kühlung als auch für Bewegungsisolierung. Darüber hinaus verfügt das Bett über mit Kupfer angereicherten Memory-Schaum, der Gelenkschmerzen bekämpft und gleichzeitig ein natürliches antimikrobielles Mittel bietet. Darüber hinaus verfügt es über ein umhülltes Spulensystem, das die anpassungsfähige Unterstützung ausbalanciert und gleichzeitig die Ausrichtung der Lendenwirbelsäule fördert, sodass Sie die ganze Nacht über tief und fest schlafen können. Die Hybridkonstruktion des Aurora ermöglicht eine freie Luftzirkulation durch Belüftungskanäle in jeder Schicht, wodurch unabhängig von den Außentemperaturen ein angenehmes Schlaferlebnis gewährleistet wird.

Zusätzliches Schlafzubehör für Hypermobilität

Während die Wahl der richtigen Matratze für Menschen mit Hypermobilität von entscheidender Bedeutung ist, gibt es auch anderes Schlafzubehör, das Ihren Komfort und Ihre Schlafqualität weiter verbessern kann.

Matratzenauflagen für Hypermobilität

Matratzenauflage kann Ihrer Matratze eine zusätzliche Polsterungs- und Stützschicht verleihen und so den Druck auf Ihre Gelenke verringern. Sie sind in verschiedenen Materialien wie Memory-Schaum, Latex und Gelschaum erhältlich und bieten jeweils unterschiedliche Grade an Komfort und Unterstützung. Weitere Informationen finden Sie in unserem Leitfaden auf der beste Matratzenauflage für Hypermobilität.

Kissen für Hypermobilität

Das richtige Kissen kann Ihren Nacken und Ihre Schultern entscheidend stützen und dabei helfen, die richtige Ausrichtung der Wirbelsäule im Schlaf beizubehalten. Ziehen Sie ein verstellbares Kissen in Betracht, sodass Sie Höhe und Festigkeit nach Ihren Wünschen anpassen können. Erfahren Sie mehr über die Auswahl des richtigen Kissens in unserem Beste Füllung für Ihren Kissenführer.

Verstellbare Betten für Hypermobilität

Ein verstellbares Bett kann für Menschen mit Hypermobilität von entscheidender Bedeutung sein. Mit diesen Betten können Sie den Winkel Ihrer Schlafposition anpassen, was dazu beitragen kann, den Druck auf Ihre Gelenke zu verringern und Ihren Komfort zu verbessern. Schauen Sie sich unsere an Leitfaden zur Auswahl der besten Matratze für Ihr Plattformbett für mehr Informationen.

Abschluss

Die Wahl der richtigen Matratze kann lebensverändernd sein, wenn man mit Hypermobilität lebt. Indem Sie Ihre spezifischen Bedürfnisse verstehen und die verschiedenen verfügbaren Optionen entsprechend bewerten, können Sie beruhigt investieren und wissen, dass Sie den maximalen Nutzen daraus ziehen. Unsere oben genannten Empfehlungen richten sich nicht nur speziell an Personen, die unter Hypermobilität leiden, sondern sind auch darauf ausgelegt, eine insgesamt bessere Schlafqualität zu bieten und ein Höchstmaß an Komfort, ruhige Körperhaltung und gesunden Schlaf während der ganzen Nacht zu gewährleisten. Weitere Informationen zur Verbesserung Ihrer Schlafqualität finden Sie in unserem Leitfaden Beste Schlafpositionen zur Linderung von Blähungen und Verdauung.

FAQs

Was ist Hypermobilität und wie wirkt sie sich auf den Schlaf aus?

Hypermobilität bezieht sich auf Gelenke, die sich über ihren normalen Bewegungsbereich hinaus bewegen, was bei manchen Menschen Schmerzen und Beschwerden verursachen kann. Bei Menschen mit Hypermobilität kann das Schlafen auf einer Matratze, die nicht genügend Halt bietet, diese Symptome verschlimmern und zu Problemen wie Rückenschmerzen oder Gelenksteifheit führen.

Welche Matratzenarten eignen sich am besten für Menschen mit Hypermobilität?

Menschen mit Hypermobilität sollten nach einer Matratze suchen, die ausreichend Halt bietet, um ihre Wirbelsäule gerade zu halten und gleichzeitig Druckpunkte wie Hüfte und Schultern abzufedern. Memoryschaum-Matratzen können eine gute Option sein, da sie sich eng an die Körperkonturen anpassen, gezielte Unterstützung bieten und gleichzeitig Druckpunkte entlasten. Darüber hinaus können Hybridmatratzen, die Memory-Schaumschichten mit stützenden Spulen kombinieren, ein hervorragendes Gleichgewicht zwischen Komfort und Unterstützung bieten.

Können verstellbare Betten helfen, die Symptome einer Hypermobilität zu lindern?

Ja, verstellbare Betten können bei der Linderung einiger Symptome der Hypermobilität hilfreich sein, indem sie es Benutzern ermöglichen, den Winkel ihres Kopfes oder ihrer Beine anzupassen, um eine bequemere Position zu finden. Dies kann dazu beitragen, den Druck auf empfindliche Bereiche zu verringern und Schnarchen oder andere Atemprobleme während der Nacht zu verhindern. Einige verstellbare Betten sind sogar mit Massagefunktionen oder Schwerelosigkeitsmodi ausgestattet, die speziell für Menschen mit chronischen Schmerzzuständen wie dem Hypermobilitätssyndrom entwickelt wurden.

Was ist der beste Matratze für Gelenkhypermobilitätssyndrom?

Der beste Matratze Die Behandlung des Gelenkhypermobilitätssyndroms hängt von den individuellen Bedürfnissen und Vorlieben ab. Oft werden jedoch Matratzen empfohlen, die ein ausgewogenes Verhältnis von Halt und Druckentlastung bieten, wie etwa die Casper Wave oder die Purple Hybrid Premier.

Kann eine Matratzenauflage bei Hypermobilität helfen?

Ja, eine Matratzenauflage kann eine zusätzliche Polsterungs- und Stützschicht hinzufügen, die dazu beitragen kann, den Druck auf die Gelenke von Menschen mit Hypermobilität zu verringern.

Welchen Nutzen hat ein verstellbares Bett für jemanden mit Hypermobilität?

Mit einem verstellbaren Bett können Sie den Winkel Ihrer Schlafposition ändern, was dazu beitragen kann, den Druck auf Ihre Gelenke zu verringern und den allgemeinen Komfort zu verbessern.

Welche Art von Kissen eignet sich am besten für jemanden mit Hypermobilität?

Ein Kissen, das Nacken und Schultern gut stützt, kann dazu beitragen, die richtige Ausrichtung der Wirbelsäule aufrechtzuerhalten, was für Menschen mit Hypermobilität von entscheidender Bedeutung ist. Besonders vorteilhaft kann ein verstellbares Kissen sein, dessen Höhe und Festigkeit individuell angepasst werden können.

Wie hilft die Temperaturregulierung einer Matratze jemandem mit Hypermobilität?

Die Regulierung der Temperatur kann dazu beitragen, eine Überhitzung im Schlaf zu verhindern, die bei Menschen mit Hypermobilität zu Beschwerden führen und die Schmerzen verschlimmern kann. Eine Matratze mit guter Temperaturregulierung fördert die Luftzirkulation und trägt dazu bei, eine angenehme Schlaftemperatur aufrechtzuerhalten.

Pin es
de_DEGerman